Kutia gedenkende

Кутья поминальная Beschreibung: Kutia — rituellen Begräbnis Gericht (Besondere Grain Porridge), das wird Ihnen im gemeinsamen Geschirr und Essen mit den Händen oder Löffeln. Kutia erweist sich die süße mit der Zugabe von Honig, Rosinen und Mohn. In den modernen Bedingungen Pudding Kochen kann nicht nur als rituelle Gerichte, sondern auch als leckeres gesundes Gericht aus Reis für den normalen täglichen Tisch.

Zutaten für „Kutia gedenkende“:

  • Wasser — 2,5 Stapel.
  • Reis (TM Mistral KUBAN) — 130 G
  • Honig — 3 El. L.
  • Rosinen — 100 G
  • Mohn — 20 G
  • Salz
  • Butter — 40 G

Rezept „Kutia gedenkende“:

Кутья поминальная Reis kann einweichen für 1-2 Stunden und Gießen Sie in kochendes Salzwasser.
Кутья поминальная Wir Kochen bis zur Bereitschaft.
Кутья поминальная Dreht sich leicht zähflüssige Brei.
Кутья поминальная Rosinen mit kochendem Wasser füllen für ein paar Minuten. Das Wasser haben.
Кутья поминальная Honig und Mohn Wärm dich auf, zusammen mit Butter.
Кутья поминальная Fügen Sie in den Brei.
Кутья поминальная Servieren in der Regel Plattenteller.
Symbolik und Bedeutung Trauerfeier Getreide.
Während der totenwachen unbedingt auf den Tisch stellen Christmas Pudding. Die Tradition des Kochens auf der Trauerfeier Christmas Pudding (von griech. — «Korn») wahrscheinlich entstand im X. Jahrhundert. Nachdem Fürst Vladimir hat eine Wahl zugunsten des Christentums auf rus aus Byzanz kamen Hunderte von Priestern. Sie etwas und machten unsere Vorfahren mit der griechischen Sitte gibt es bei der Trauerfeier speziellen rituellen Brei. Doch der berühmte sowjetische Ethnograph Dmitry Zelenin gebe zu, dass diese Tradition entstand in Russland viel früher, noch in heidnischen Zeiten. Und der Beitrag der Byzantiner war nur, dass Sie Gaben Trauerfeier Brei Namen.
Wie jede andere traditionelle Speise, kutia trägt eine gewisse Bedeutung – vor allem durch die Zutaten hinein. Korn – in пропаренном oder gekocht – bedeutete die Auferweckung von den Toten. Nachdem es fällt in die Erde und Keimen, aus ihm erscheint ein neues Leben. Am selben Korn umkommen. Etwa so passiert und dem Körper des Verstorbenen.
Honig und Rosinen bei unseren Vorfahren galten nicht nur Zeichen der Gesundheit und des Wohlstandes. Sie symbolisiert die Freude der Glückseligkeit des ewigen Lebens im Himmel. So, zwei einfache Zutat kuti bedeuteten die Unsterblichkeit, die Auferstehung und die Seligkeit des ewigen Lebens.
Es ist immer das erste Gericht auf dem Tisch und muss geheiligt werden in der Kirche nach der Trauerfeier des Verstorbenen oder der Trauerfeier. Man kann sich selbst Christmas Pudding bestreuen Weihwasser, bevor Sie legt ihn auf den Tisch bis zur Bestattung. Nach dem Brauch kutia immer заедалась speziell выпеченным Brot, das gebrochen Händen. Mit einem Messer ein Brot schneiden kategorisch den Akademien aufzunehmen war verboten. (Info aus dem Internet)

READ  Kartoffeln mit Speck, gebackene in Folie

Кутья поминальная

Кутья поминальная

Кутья поминальная

Кутья поминальная


Schreibe einen Kommentar